Unsere Maßnahmen gegen das SARS-CoV-2 Coronavirus - Hygienekonzept

1.     Die Teilnahme unserer Kunden (Teilnehmerin/Teilnehmer und Begleitperson) an einem Simulatorflug ist nur nach Vorlage eines Test-, Impf-oder Genesenennachweises[1] und ohne typische Symptome für eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 möglich.

2.     Einer Begleitperson ist die Anwesenheit während des Simulatorflugs gestattet.

3.     Unser Instruktor ist ebenfalls im Besitz eines Test-, Impf- oder Genesenennachweises.

4.     Die Angabe der Identität der Kunden erfolgt bereits beim automatisierten Buchungsprozess. Dabei werden Vor- und Nachname, Anschrift, Datum und Zeitraum der Anwesenheit sowie eine Telefonnummer erfasst[2]

5.     Simulatorflüge finden nur nach vorheriger Terminvereinbarung statt.

6.     Barzahlungen sind nicht gestattet, Rechnungsbeträge werden überwiesen.

7.     Zu den nachfolgenden Kunden besteht 30 Minuten Pufferzeit zur intensiven Desinfektion des Simulators mit Desinfektionsmitteln und Ultraviolett-Desinfektionsgerät sowie zum intensiven Lüften.

8.     Händewaschen vor Eintritt auf dem Kunden WC im 2. OG. Nicht wieder verwendbare Papierhandtücher sind vorhanden.

9.     Beim Eintritt Fieber messen mit einem kontaktlosen Stirnfieberthermometer, keine Durchführung des Simulator-Termins bei erhöhter Temperatur eines Kunden.

10.  Die Kunden und der Instruktor tragen während des Sim-Termins eine medizinische Maske oder einen Atemschutz, welcher die Anforderungen der Standards FFP2 oder eines vergleichbaren Standards erfüllt  (bitte einen eigenen Mund-Nasenschutz mitbringen).

11.  Hand-Desinfektionsmittel steht zur Verfügung.

12.  Abstand des Instruktors zu den Kunden beim Briefing > 2m

13.  Kein Getränke- oder Snackangebot

14.  Aufbau einer Acrylglasscheibe zwischen den beiden Sitzen im Cockpit.

15.  Die Begleitperson darf sich während des Simulatorflugs derTeilnehmerin/des Teilnehmers nur innerhalb der Bodenmarkierung bewegen.

16.  Abstand des Instruktors zu den Kunden beim Debriefing und Erinnerungsfoto > 2m

17.  Kommunikation der vorgenannten Maßnahmen durch Übersendung eines Links zu den Hygienemaßnahmen per E-Mail im Rahmen des Buchungsprozesses sowie durch Aushang im Eingangsbereich.


[1] § 21 Abs. 8 i.V.m.  § 5 CoronaVO (Gilt u.a. nicht für Begleitpersonen, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben)

[2] § 7 Abs. 1 CoronaVO